Google Suche

Jul 29, 2015   //   by niki   //   Allgemein, Blog, Design, Mac, Programmierung  //  Keine Kommentare

Google Suchabfragen Richtig verwenden
Google ist einer der grössten Suchmaschinen der Welt, aber wie finden ich aus den Millionen von Webseiten das gewünschte?

In Google Suchabfragen werden die eingegebenen Wörter automatisch mit einem logischen „UND“ miteinander verknüpft. Das bedeutet, dass Google nach allen eingegebenen Wörtern sucht. Die Gross- bzw. Kleinschreibung der eingegebenen Suchbegriffe wird von Google nicht beachtet. Somit sind die folgenden beiden Suchabfragen identisch:
Haus AND STAHL AND BeToN
haus stahl beton

Um nach einem der eingegebenen Suchbegriffe zu suchen, wird der logische Operator „OR“ verwendet. Alternativ kann an Stelle von „OR“ auch das Pipe-Symbol („|“) verwendet werden. Die Suchabfrage
haus OR beton OR stahl
findet Seiten in denen entweder das Wort Haus, Beton oder Stahl vorkommt.

Suchabfragen können mehrere unterschiedliche Operatoren enthalten. Weiteres können Begriffe mit runden Klammern auch gruppiert werden. Um nach dem Wort Haus, sowie nach Beton oder Stahl zu suchen, kann die Suchabfrage

haus (beton | stahl)
bzw.
haus (beton OR stahl)
verwendet werden.

Google behandelt die eingegebenen Worte alle einzeln und es ist egal, in welcher Reihenfolge die eingegebenen Suchbegriffe im Dokument vorkommen. Will man nach einem ganz bestimmten Ausdruck suchen, muss dieser Ausdruck in Anführungszeichen eingeschlossen werden. Die Suchabfrage
"unix time stamp"
findet Dokumente, in denen genau diese Wortfolge enthalten ist.

Oft werden bei einer Suche auch viele Seiten gefunden, die nichts mit dem gesuchten Thema zu tun haben. Um Google anzuweisen, dass Seiten mit einem bestimmten Wort nicht gefunden werden dürfen, muss vor diesem Wort ein Minuszeichen gesetzt werden. Die folgende Suchabfrage findet Seiten, in denen „unix time stamp“ vorkommt aber das Wort „system“ nicht enthalten ist:
"unix time stamp" -system

Möchte man zwar nach einer bestimmten Wortkombination suchen, kennt aber ein oder mehrere Wörter innerhalb des Suchbegriffes nicht, kann ein Stern-Zeichen (*) als Platzhalter verwendet werden. Der Suchbegriff
"alles * feinsten"
findet z.B. „Alles vom Feinsten“, aber auch „Hier stimmte einfach alles, Snowboardunterricht vom Feinsten!“.

Möchte man nach einem oder mehreren Sonder- oder Satzzeichen zwischen Buchstaben suchen, kann ein Punkt als Platzhalter verwendet werden:
schönheit.21
findet unter anderem „Schönheit (21) „, „Schönheit, 21“ oder „Schönheit :: 21“.


 

Spezielle Suchausdrücke

Mit Google ist es auch möglich, in bestimmten Teilen einer Webseite zu suchen. Dies kann beispielsweise der Titel, der eigentliche Text, oder ein Link sein.

intitle:
Durchsucht nur die Titel der Webseiten. Dabei wird jedoch nur der Begriff beachtet, der direkt an „intitle“ folgt. Der Suchausdruck
intitle:"unix time" stamp
sucht „unix time“ im Titel der Seiten und „stamp“ irgendwo auf der Seite.

allintitle:
Sucht alle angegebenen Wörter nur im Titel einer Webseite. Die Suche
allintitle:"unix time" stamp
findet den Ausdruck „unix time“ sowie „stamp“, wenn sie im Titel einer Seite vorkommen. „allintitle“ sollte nicht mit anderen Spezialausdrücken verwendet werden.

inurl:
Durchsucht nur die URLs der Seiten nach dem angegebenen Begriff. Die Funktionsweise ist analog zu der von „intitle“.

allinurl:
Sucht nur in den URLs nach den darauffolgenden Wörtern. Die Funktionsweise ist gleich jener von „allintitle“. Auch „allinurl“ sollte nicht mit anderen Spezialausdrücken verwendet werden.

intext:
Durchsucht nur den Seiteninhalt nach dem angegebenen Begriff. Nach Links, in der URL und dem Titel der Seite wird dabei nicht durchsucht.

allintext:
Durchsucht nur den Seiteninhalt nach den darauffolgenden Begriffen. „allintext“ sollte nicht mit anderen Spezialausdrücken verwendet werden.

inanchor:
Mit diesem Ausdruck können nur die Linkbeschreibungen in den Seiten durchsucht werden. Lautet der HTML-Quelltext eines Links
<a href="http://www.scout-out.ch/">scout-out Multimedia</a>
wird nur im Text „scout-out Webseite“ gesucht.

site:
Mit dem Ausdruck „site:“ wird nur nach dem angegebenen Host, der Domain oder der Top-Level Domain gesucht werden. Hier einige Beispiele für diesen Suchausdruck:

site:www.scout-out.ch
site:scout-out.ch
site:ch

link:
Gibt alle Seiten aus, die auf die angegebene Seite verweisen.
link:www.scout-out.ch
findet beispielsweise alle Seiten, die einen Link zu http://www.scout-out.ch enthalten. Das Präfix „http://“ kann jedoch weggelassen werden. Die Suche mit „link:“ ist jedoch nicht sehr genau.

cache:
Suche eine Seite im Cache von Google. Die Anfrage
cache:www.scout-out.ch
gibt die zuletzt gespeicherte Version der Seite aus. Vor allem wenn die Seite vor kurzem komplett geändert oder entfernt wurde, kann dieser Suchausdruck hilfreich sein.

daterange:
Beschränkt die Suche auf einen bestimmten Zeitraum, in dem die Seite indiziert wurde. Da Google ein julianisches Datum erwartet, ist dieses Funktion eher unhandlich. Es ist besser, sich hier eines Dienstes zu bedienen, der die Umrechnung von gregorianischen in julianischen Datumsangaben automatisch vornimmt, wie z.B. auf der Seite http://www.faganfinder.com/engines/google.shtml.

filetype:
Mit diesem Suchausdruck ist es möglich, nur nach bestimmten Dateitypen zu suchen. Nach „filetype:“ wird die gewünschte Dateinamenerweiterung angegeben. So sucht
filetype:doc
beispielsweise nur Worddokumente. Der Suchbegriff
"google hacks" filetype:pdf
sucht nur nach PDF-Dokumente, die „google hacks“ enthalten.

related:
Der Suchausdruck „related“ sucht nach Seiten, die mit der angegebenen Seite inhaltlich in Zusammenhang stehen. Die Suche nach
related:scout-out.ch
liefert zum Beispiel eine Liste mit diversen Suchmaschinen.

info:
Mit dem Ausdruck „info:“ zeigt Google zur angegebenen Seite Links zu weiteren Informationen, wie etwa einen Link zur Seite im Cache und weitere nützliche Abfragen an. Der Ausdruck
info:>www.scout-out.ch


 

Geheimes Suchen 🙂

Die folgende Möglichkeit ist das Suchen von Musik stücken. in diesem Fall „Nirvana“
-inurl:(htm|html|php) intitle:”index of” +”last modified” +”parent directory” +description +size +(wma|mp3) “Nirvana”

Oder das Suchen in Dokumente oder PDFs:
-inurl:(htm|html|php) intitle:”index of” +”last modified” +”parent directory” +description +size +(pdf|doc) “george orwell 1984″

Oder das suchen von spezielle Video Files:
-inurl:(htm|html|php) intitle:”index of” +”last modified” +”parent directory” +description +size +(mpg|wmv) “towelie”


SEO(Search Engine Optimization)

Werbung und Suchmaschinenoptimierung ist ein Thema für sich. Es gibt viele Tricks und Kniffe, um die Webseite bekannter zu machen. Der textliche Inhalt sollte natürlich möglichst nahe an dem sein, was Du effektiv anbietest. Online- und Print Werbung ist eine der vielen Möglichkeiten, aber auch Social Network sollte dazu benutzt wer- den.

Suchmaschinenoptimierung oder Konversionsoptimierung bezeichnet Massnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten im Suchmaschinenranking in den unbezahlten Suchergebnissen (Natural Listings) auf höheren Plätzen erscheinen. Denn im Kern geht es dabei darum, aus möglichst vielen Besuchern Käufer zu machen. Suchmaschinenopti- mierung ist ein Teilgebiet des Suchmaschinenmarketings.

„Stelle Dir vor, Du bist im Internet und keiner nimmt es wahr.“

Obwohl die Anzahl der Internetnutzer mit atemberaubender Geschwindigkeit wächst, bedeutet dies nicht, dass ein Webangebot automatisch frequentiert wird. Grundsätzlich gilt bei Suchmaschinenoptimierung (SEO):

  • Originale und einzigartige Inhalte mit echtem Wert.
  • Seiten, die in erster Linie für menschliche Leser entwickelt wurden und bei denen nicht die Suchmaschinenoptimierung im Vordergrund steht.
  • Hyperlinks, welche dem Nutzern helfen, interessante und relevante Inhalte zu finden.
  • Metadaten (einschliesslich Titel und Beschreibung), die den Inhalt einer Webseite genau beschreiben.
  • Grundsätzlich gutes Webdesign, am liebsten validiert.

Fragen, die bei der Seitenanalyse beantworten werden sollte, sind:

  • Sind alle für uns wichtigen Seiten mit aktuellen Inhalten bei Google und vertikalen Google suchen (Bildersuche, Videosuche, Produktsuche etc.) im Index
  • Gibt es interessante branchenfremde Seiten, die für bestimmte Optimierungsansätze gerade ein Benchmark sind?
  • Wo und unter welchen Suchbegriffen steht unsere Seite in bezug auf die Mitbewerber?
  • Haben sich durch eigene Optimierungsanstrengungen wesentliche Kennzahlen oder Indikatoren verändert (z.B. bessere Positionen bei wichtigen Suchbegriffen)
  • Motiviert der Textschnippsel, den Google von unserer Seite seinen Nutzern zeigt, zum klicken ein?
  • Zeigt Google unter für uns wichtigen Suchbegriffen genau die Seiten, die wir auch gerne unseren Nutzern für diesen Suchbegriff zeigen wollen?
  • Wo stehen wir mit unserer Website bei vertikalen Suchen von Google (Bildersuche, Videosuche, Produktsuche etc.)
  • Wo (Position) und mit welchen Suchbegriffen (Keywords) stehen wir mit unserer eigenen Website auf den Suchergebnisseiten (SERPs = Search Engine Result Pages)?
  • Hat Google Seiten indexiert, die eigentlich nicht indexiert werden sollten? (robots.txt)

 

Wichtige Links:

Ist deine Webseite schon Mobil Tauglich (Responsive Design) ?
http://wordpress-training.ch/441/responsive-design/

7 Webdesign-Trends, auf die Du besser verzichten solltest
http://www.webdesign-journal.de/webdesign-trends-auf-die-du-besser-verzichten-solltest/

Guerilla Marketing
http://www.scout-out.ch/pdf/guerilla.pdf

Hinterlasse ein Kommentar

Blog Categories

Letzter Blog

Instagram

Archiv

Kategorien

Gallery (Zufall)

Portrait Foto Referenzen Hochzeits Foto Referenzen img_1889 Staunebel bei der Bergkette vom Sihltal p1040902 IMG_0010 _D140242 DCIM100GOPRO IMG_6405 DCIM100GOPRO FreeSolo _D122595 P1000461 on the top D2X_8661 Monstertour