Suche Artikel tagged mit " Ernährung"

Packliste Sommer

Mrz 21, 2013   //   by niki   //   Allgemein, Bergsport, Bergsteigen, Blog, Essen, Klettern, on the top, Sport, Wandern  //  1 Kommentar

Eine Packliste für den Winter habe ich ja schon mal in meinem Blog Veröffentlicht. Nun noch die Packliste für eine Sommer-Bergtour:

Die Wichtigsten Links neben der Packliste! Solltet ihr unbedingt Lesen 🙂

Packliste Winter
Bergsport
Campieren und biwakieren in den Schweizer
Risikomanagement
Risiko? Aber sicher!
Outdoor Fotokamera

Bekleidung
•    Gute Bergschuhe die schon eingelaufen wurde. Feste, grob profilierte und griffige Sohle
•    Atmungsaktie Wäsche. keine Baumwolle Kleidung!
•    Leichte Gore-Tex Jacke (Regenjacke) Winddicht oder mindestens Windabweisend
•    Lange Berghose SoftShell oder Stretch
•    SoftShell oder Fleecejacke für kalte Tage
•    Dünne Fingerhandschuhe. Eventuell warme Handschuhe je nach Temperatur
•    Mütze, Sonnenhut ev. Stirnband oder Buff
•    Funktionelle Socken (1 Ersatzpaar) Ohne Nähte

Diverses
•    Rucksack mit Hüftgurt (30-45l)
•    Sonnenbrille / Gletscherbrille Schutz gegen (UV-A, -B und -C “UV 400″) Kategorie 4
•    Sonnen- und Lippencrème
•    Taschenmesser / Leatherman
•    LED Stirnlampe mit neuer Batterie
•    Heftpflaster und Compeed
•    Halbtax, GA ID, SAC/DAV-,Rega-Ausweis, wenn vorhanden
•    Notfall Apotheke
•    25`000 Landkarte, Koordinatenmesser, GPS mit Track
•    Mobiltelefon, Strom/Akku Ersatz
•    Biwaksack mit Ev. 3-Saison Schlafsack

Technische Ausrüstung – je nach Tour
•    Gas oder Benzin Kocher mit Piezozündung und Topf mit hohem Wirkungsgrad
•    Alpin Pickel
•    Ski-, Touren- Teleskopstöcke (kleiner Teller)
•    Klettergurt mit 1 HMS Karabinern und Standschlinge
•    2x Bandschlinge 120cm (Zum Selbstsicherungen setzten)
•    60m oder 30m Halb-Sicherungsseil
•    2x Prusik (für Gletscher und zum Abseilen)
•    Ev. Fotoapparat, Feldstecher

Verpflegung
•    Tourentee in Termoskanne für kältere Tage. Trinkflasche mit viel Flüssigkeit. Kohlensäuriges Süsswasser ist nicht geeignet. Besser Isotonisch
•    Nehmt die Zwischenverpflegung für die entsprechende Anzahl Tage mit. Trage nicht zu viel und vor allem Essen mit, welches du bei Anstrengung besonders magst. Gut geeignet sind Dörrobst, Schokolade nur wenn es nicht allzu Warm ist. Käse, Vollkornbrot, Energieriegel und Traubenzucker
•    Halbpension: Bei den meisten Hütten ist Halbpension (Abendessen/Frühstück) inklusive.

Übernachtung in Hütte/n
•    Ohrenpfropfen
•    Toilettenartikel im Kleinformat, ev. Erfrischungstüchlein
•    Innenschlafsack aus Seide oder Baumwolle (aus Hygienegründen)
•    Die Hütten verfügen in der Regel über fliessend kaltes Wasser zur Körperpflege
•    Es stehen Hüttenfinken zur Verfügung
•    Geld für die Barzahlung der Übernachtung (etwa 45.- pro Nacht) SBB und Lifte

Packtipps
Light bringt weit! Dein Rucksack sollte nicht mehr als 7-9 Kg wiegen. Dies vor allem auf Touren von Hütte zu Hütte.
Nicht alles was nicht auf der Liste steht, muss auch nicht mit. Sämtliche Reservekleidung am besten wasserdicht verpacken. Und anstelle einer Regenhülle für den Rucksack leistet ein einfacher Müllsack im Rucksack gute Dienste. Abfall immer und alles wieder mitnehmen!

 Sehr wichtig:
•    Gute Kleidung mit Windstopp
•    Gute bequeme Bergschuhe
•    Genug zu Trinken
•    Mobiltelefon, GPS und/oder 25`000 Landkarte
•    Geld, Ausweis, kleine Notfall Apotheke

OR-sommer OR-winter

 

Essen und Sport…

Sep 13, 2012   //   by niki   //   Allgemein, Bike, Blog, Essen, Joggen, Sport, Surfen  //  2 Kommentare

Bei mir an der Arbeit ist der Hype um Fitness und Essen gerade im vollem gange.
Eins der Hautthemen ist das sogenannte Insanity Training. Im Gegensatz zu P90X wird beim Cardio-Krafttrainingsprogramm Insanity keinerlei Geräte verwenden und ausschliesslich mit dem eigenen Körpergewicht trainiert. Dazu braucht man den nötigen Biss.
Was ich davon halte? Nicht sonderlich viel wenn es um das Abnehmen geht. Denn der JoJo Effekt ist sehr gross und nur bestimmte Sachen Essen auch nicht so der Spass. Es ist immer eine Frage was man erreichen will. Der grösste Nutzen sehe ich eher im Durchhaltewillen. Etwas zu erreichen, ein Ziel zu setzen und das auch durchzusetzen ist nach meiner Meinung für den Geist mehr wert als das Training selber. Wer abnehmen will verfolgt folgende Formel: Mehr beim Sport verbrennen als man als Nahrung einnimmt. Einfach? ja! Es ist immer der Wille der zählt. Für Muskelaufbau und Körperformung sind die erwähnten Trainings Möglichkeiten genau richtig. Auch ich mache ein angepasstes Cardio-Training um beim Klettern besser zu werden.

Eins der besten Infos über Ernährung im PDF: 50 einfache Dinge, die Sie über Ernährung wissen sollten
Weitere Dokumente im PDF:
Gesunde Ernährung
Schnelle Mittagsgerichte
Oder Essen mit Lust und Leidenschaft

Was heute empfohlen wird:

Die heutigen Empfehlungen für eine gesunde Ernährung weichen im Grunde nicht besonders von den antiken Grundsätzen ab. Diese Regeln und Tipps werden von diversen Lehrbüchern der Ernährung und Ernährungs- medizin empfohlen.

  1. Vielseitig und abwechslungsreich essen
  2. Reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln
  3. Gemüse und Obst – Nimm „5 am Tag“
  4. Täglich Milch und Milchprodukte; ein- bis zweimal in der Woche Fisch; Fleisch, Wurst sowie Eier in Massen
  5. Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel
  6. Zucker und Salz in Massen
  7. Reichlich Flüssigkeit
  8. Schmackhaft und schonend zubereiten
  9. Sich Zeit nehmen und das Essen geniessen
  10. Auf das Gewicht achten und in Bewegung bleiben

Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg auf eurem Weg. Ich weiss, dass ihr das packen werdet! Halt mich auf jeden Fall auf dem Laufenden über eure Erfolge 🙂

Instagram

Sorry:

- Instagram feed not found.

Archiv

Kategorien

Gallery (Zufall)

HaakonFlip underflip dscn4078 Frische klare Luft nach einem Schneefall DSC_0260 DSCN6550 GOPR1380 Lauiberg IMG_5446 IMG_6387 IMG_6403 IMG_8312 X1700837 CDCoverInnen 1august martin_postcart