Datenschutz

Jun 20, 2013   //   by niki   //   Allgemein, Blog, Programmierung, WordPress  //  1 Kommentar

Das Thema Datenschutz ist ja momentan in aller Munde.

Warum bin ich so sehr für Datenschutz?
Datenschutz oder besser „Freiheitsrecht“ wird mit JEDER Überwachung beschnitten.
Denken und Handeln unter Überwachung ist nicht mehr frei. Man wird sich anpassen, und verliert so seine freie Meinung. Datenschutz steht für die Idee, dass jeder Mensch grundsätzlich selbst entscheiden kann, wem wann welche seiner persönlichen Daten zugänglich sein sollen. Dabei müssen die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen beachtet werden. Denn jeder Einzelne verfügt über das Recht, selbst über die Preisgabe und Verwendung seiner persönlichen Daten zu bestimmen.

Bitte nehmt euch Zeit und schaut mal folgenden Clip an. Finde ich sehr wichtig.
Auch die, die nix zu verbergen habe, den darum geht es eben nicht.
http://www.spiegel.de/flash/0,5532,15385,00.html

Und ebenso sehr Interessant: Auch ein exzellentes Bildungssystem schützt nicht vor Amokläufen
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,580185,00.html

Auf arte eine sehenswerte Sendung über das Thema: Was wäre wenn jeder Passant alles über uns wüsste?
http://www.arte.tv/guide/de/062446-000-A/ich-weiss-wer-du-bist

Zitat von Benjamin Franklin: Der Mensch, der bereit ist, seine Freiheit aufzugeben, um Sicherheit zu gewinnen, wird beides verlieren.

Gesellschaft – Ueberwachung

Du bist Terrorist:

Videoueberwachung am Arbeitsplatz: Begriff der Verhaltensueberwachung

Überwachungs- und Kontrollsysteme, die das Verhalten der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz überwachen sollen, dürfen nicht eingesetzt werden. Auch unkorrektes oder gar widerrechtliches Verhalten darf nicht mit technischen Mitteln durch den Arbeitgeber kontrolliert werden. Für die Beweiserhebung zur Verfolgung einer Straftat ist die Strafjustizbehörde zuständig.

Zitat auf dem EDöB:
Überwachungs- und Kontrollsysteme dürfen nicht zum Zweck eingesetzt werden, das Verhalten der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz zu überwachen.
http://www.edoeb.admin.ch/dokumentation/00153/00425/00427/index.html?lang=de

Wie kann, wer Freiheit fordert, Missbrauch einschränken und guten Stil fördern?
Freiheit ist ein fundamentales Menschenrecht. Ohne Freiheit wird man gelebt, fremdbestimmt. Andererseits hat Freiheit Grenzen. Die liegen zunächst einmal dort, wo die Freiheit eines anderen beginnt. Sie sind auch dort zu setzen, wo der Einzelne überfordert ist. Überfordert sind zum Beispiel in der Regel Kinder, die ihre Verantwortungsfähigkeit noch nicht voll entwickelt haben. Ein dritter Grund, Freiheitsräume einzugrenzen, besteht da, wo Missbrauch betrieben wird, wo Freiheit in (Selbst-)Schädigung oder -zerstörung abgleitet. Diesen Missbrauch muss man einschränken. Dazu gibt es abhängig von Entwicklungsstand und Verantwortungsreife – mehrere Möglichkeiten:

1 Kommentar

  • […] wir uns eine Gesellschaft vor, in der jede Tätigkeit abgesichert ist. Dann leben wir in einer Diktatur, alles wird überprüft und kontrolliert. Dann entscheidest nicht mehr du selber, dann bist du ein […]

Hinterlasse ein Kommentar

Blog Categories

Letzter Blog

Instagram

Archiv

Kategorien

Gallery (Zufall)

_DSC7132 dscn6493 _d123137 DSCN8185 IMG_7870 IMG_9985 IMG_2528 IMG_2544 _D161490 IMG_8371 Tuck-knee93 DSCN4320 BSAir PowerBar DSCN4327 FS360 KlProdukte